Fragen ?

Haben Sie Fragen?

info@a-b-c.ch
Tel 041 368 56 56
> Kontaktformular

Kontakt

Kontakt

ABC Ärzteberatung Cham
info@a-b-c.ch
Tel 041 368 56 56
> Kontaktformular

> Kostenlose Analyse 

Gut zu wissen

Gut zu wissen

1-Jahresvertäge mit Kündigung ist bei uns Standard.


Seit 1985 profitieren unsere Kunden von exklusiven Speziallösungen. Wann dürfen wir Sie bei uns begrüssen?


Über 3'000 Mitglieder profitieren von unseren Dienstleistungen.

Unverzichtbar - aber Haftpflicht ist nicht gleich Haftpflicht

Ihre Vorteile
  • Keine Kürzung bei Grobfahrlässigkeit
  • Führen fremder Motorfahrzeugen gratis mitversichert
  • Forderungsausfalldeckung: einzigartige Lösung
Weitere Infos...
Für Sie gelesen...

Kleine Kinder – grosse Schäden

Von den hundert teuersten Privathaftpflichtfällen der AXA in den letzten fünf Jahren wurde jeder sechste von Minderjährigen verursacht, jeder zehnte von einem Hund.


Die AXA Winterthur hat ihre 100 grössten Privathaftpflichtfälle der letzten fünf Jahre analysiert. Es zeigt sich: Jeder sechste wurde von einem Kind oder Jugendlichen verursacht. Die Hälfte dieser Fälle ist auf den unachtsamen Umgang mit Feuer zurückzuführen, doch auch bei Sportarten wie Hockey, Ski oder Fahrradfahren oder sogar beim normalen Spiel unter Kindern entstanden Schäden bis fast eine Million Franken.

Hunde waren für immerhin fast jeden zehnten grossen Haftpflichtfall verantwortlich, in den meisten Fällen, indem sie Fahrradfahrer oder Fussgänger zu Fall brachten und diese sich verletzten.

Skifahren besonders gefährlich
43 Prozent aller ausgewerteten Haftpflichtfälle ist auf den nachlässigen Umgang mit Feuer zurückzuführen. «Unbeaufsichtige brennende Kerzen, eine achtlos in eine Ecke geworfene Zigarette, Zäuseln im Wald oder die Explosion beim Racletteessen – in den Schadenbeschreibungen finden wir viele der klassischen Situationen, die sich zu einem gefährlichen Brand auswachsen können», sagt AXA Versicherungsexperte Christian Imhof.
33 Prozent aller Haftpflichtfälle entstanden beim Sport, am meisten beim Skifahren (15%) und Fahrradfahren (8%). Doch auch aus Schlittel-, Kletter- und gar Schiessunfällen entstanden hohe Schadenersatzforderungen.

Kleine Achtlosigkeit mit grossen Folgen
«Besonders tragisch und teuer wird ein Fall meist, wenn neben Sachschaden auch Personen verletzt werden, wenn ich beim Skifahren beispielsweise mit einem anderen Skifahrer kollidiere oder sich bei einem von mir verursachten Brand jemand verletzt», erklärt Christian Imhof. Das bestätigen auch die AXA Zahlen: In über zwei Dritteln der teuersten Fälle kamen auch Personen zu Schaden.

Ärzteberatung ABC empfiehlt Ihnen folgende Deckungserweiterung einzuschliessen:

  1. 1-Jahresvertrag oder zumindest jährliches Kündigungsrecht
  2. Keinen Selbstbehalt bei Mieterschäden wählen
  3. Einschluss Grobfahrlässigkeits-Verzicht des Versicherers
    Versicherer zahlt nur, wenn der Schaden fahrlässig verursacht wurde. Hat ein Jugendlicher vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt, zahlt die Versicherung gar nichts oder reduziert die Leistungen.
  4. Deckung für Leistungen ohne gesetzliche Haftung für Ihre Kinder unter 7 resp. 12  wie:
    Ihr 5-jähriges Kind bemalt das Ledersofa Ihres Bekannten oder ihr 6 jähriger Sohn schiesst einen Fussball in das Fenster Ihres Nachbarn. Der Geschädigte muss selber die Kosten tragen ausser  Sie haben in Ihrer Police dieses Risiko mitversichert
  5. Entschädigung bei Fehlen einer Haftung, welche bei Sport oder Spiel entstehen
    Bei Fussballspielen stösst ihr Sohn mit einem anderen Spieler zusammen und die  Brille ist defekt. Wer bezahlt?
  6. Forderungsausfall, falls beim Verursacher keine Privathaftpflicht vorhanden ist
    Ein Radfahrer verletzt Ihren Lebenspartner schwer. Laut Gesetz muss er den Schaden bezahlen. Der Radfahrer
    hat keine Privathaftpflicht und somit kann er den Schaden nicht zahlen. Hier leistet die Forderungsausfall-Zusatzdeckung ihren Beitrag

Seit 1985 ein starkes Team: Engagement / Kompetenz / Erfahrung / Vertrauen

Unverzichtbar - aber Haftpflicht ist nicht gleich Haftpflichtversicherung.  

     
Warum brauche ich eine private  Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung ist die wichtigste freiwillige Police überhaupt. Ohne diese Versicherung kann eine Unachtsamkeit im Alltag den finanziellen Ruin bedeuten - zum Beispiel, wenn Sie als Fußgänger oder Fahrradfahrer einen Unfall verursachen. Denn jeder, der einem anderen einen Schaden zufügt, ist nach dem Gesetz zu Schadensersatz verpflichtet. Dies gilt im privaten Leben für:

Personen- Sach- & Vermögensschäden 
               
Das exklusive standeseigene Ärzteangebot ergänzt den normalen Basisschutz und macht den Schutz noch wertvoller. Es gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit. 
                 
Alle im selben Haushalt lebenden Personen sind automatisch mitversichert
Kein Selbstbehalt bei Mieterschäden

Beispiel: Verbandslösung für Familie in Mietverhältnis                    
So sieht unsere Verbandslösung aus:  

Versichert sind Personen-
schäden
Sach-
schäden
Prämie
Grunddeckung
Selbstbehalt
5'000'000
0
5'000'000
0
 
Nebenberufliche Tätigkeit bis 20'000  Einkommen
"ohne Tätigkeit in Gesundheitsbereich"
5'000'000 5'000'000 inkl.
Schäden an anvertrauten Sachen oder Tieren   5'000'000 inkl.
Gemietete Räume   5'000'000 inkl.
Deckung bei Fehlen einer gesetzlichen Haftpflicht für urteilsunfähige Personen 100'000 100'000 inkl.
für Sachschäden, welche bei Sport oder Spiel entstehen oder von einem Tier versacht werden   2'000 inkl.
Verzicht auf Leistungskürzung bei Grobfahrlässigkeit generell generell inkl.

Einzigartig & exklusive Sonderdeckung nur für Verbandsmitlglieder*
Voraussetzung mit Hausratversicherung kombiniert
Forderungsausfall, falls beim Verursacher keine Haftpflicht vorhanden ist  1'000'000  1'000'000  inkl.
Selbstbehalt  2'000  2'000  
 
Erweiterte Deckung für Verbandsmitgleider
Schäden an benützten fremden Motorfahrzeugen und Motorräder inkl. Fahrräder   1'000'000 inkl.
Selbstbehalt   2'000  

Privathaftpflicht- Zusatzdeckung mit Mehrprämie
Schäden an gemieteten oder geliehenen Pferden     Mehrprämie
Schäden als Jäger     Mehrprämie
Haftpflicht für Modellflugzeuge bis 30 kg     Mehrprämie
Schäden an benützten fremden Wasserfahrzeugen     Mehrprämie
Lehrertätigkeit     Mehrprämie
Risikosportarten abklären genaue Tätigkeit Mehrprämie

 

 



Sie haben meine Interesse geweckt

Zurück zur Hauptseite ""

Hier geht es zur allgemeinen Übersicht der Versicherungen

Ärzteberatung ABC, Luzernerstrasse 24, 6330 Cham mit Büro Glattbrugg, Lyss, Basel
Tel. 041 368 56 56    Fax 041 368 56 59    info@a-b-c.ch    www.a-b-c.ch